Grundlagenseminar Methoden

Morgens Zirkus - Abends Theater 

und dazwischen Inszenierung und Schauspiel?

Jeder Mensch macht in jedem Augenblick seines Lebens das Beste, das ihm zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung steht, um seine Bedürfnisse befriedigt zu bekommen. (angelehnt an M. Rosenberg)

 

Doch das ist bei traumatisierten und von extremen Schemata betroffenen Kindern und Jugendlichen, selten das Beste aus Sicht des Umfeldes und für die Allgemeinheit.

 

Wann?: 5.2.2021 von 8.30 bis 17.30

 

Kosten?: Euro 120.—pro Person

 

Voraussetzung: Grundlagen der Schemapädagogik in der KlientInnenarbeit. (Das nächste Grundlagenseminar  findet am 1.2.2021 statt. )

 

Inhalte dieses Onlineseminars:

 

  • Tools für die schemapädagogische Diagnose

  • Tools für einen gelungenen Beziehungsaufbau

  • Tools für die Schema- und Modusarbeit

  • Tools für den Transfer der erarbeiteten Lösungen in den Alltag

  • Tools für Ressourcenaktivierung

Für jeden Prozessschritt üben wir Methoden wie Gesprächstechniken, Fragebögen, Einzel-, Partner und Gruppenarbeitsaufträge, Rollenspiele etc.

 

Sie lernen:

  • Professionell, sprich humorvoll empathisch oder konfrontativ auf Manipulationsversuche reagieren

  • Problembewusstsein schaffen

  • Komplizierte Situationen kooperativ, auf Augenhöhe zu reflektieren

​(C) by Mag. Elisabeth Wolf 

Proudly created with Wix.com

  • Schemapädagogik
  • Twitter Clean
  • White Google+ Icon

Impressum:

Mag. Elisabeth Wolf

Streifingerstr. 18

2125 Streifing

Tel: 0650/2440766

lisa.wolf@schemapaedagogik.at